Lego – City

Liebe Leser,

kurz vor Schulstart wird mit Hilfe von Hörbüchern seit 12 Stunden (verteilt auf zwei Tage) im gemeinsamen Bautrupp, Lego – City erstellt. Wir glauben, dass unsere Jungs auch den BER innerhalb der vorgegebenen Zeit mit Legosteinen hätten erbauen können.

Wir wünschen ALLEN einen guten und komplikationsarmen Schulstart.

4DEE9090-256C-43AF-A7A0-61BC6F7E5DB7

Sommer im Waldhort

Liebe Leserinnen und Leser,

wir verabschieden uns nach 2 hervorragenden Ferienwochen in eine zweiwöchige Sommerpause.

Davor möchten wir Euch noch einen kurzen Einblick in unseren vergangenen Sommerspaß geben. Neben einer Wasserpistolenschlacht und einer Rätseltour durch den Wald kam das Relaxen und Entspannen auch nicht zu kurz. Beim Kinotag mit selbstgemachtem Popcorn und einer Eis-Sause mit eigenen Eiskreationen konnten wir die Seele baumeln lassen. Unsere Kreativität wurde beim Batiken und Bemalen von Stoffen ausgelebt. Bei der Tisch Spiel Rallye war Geschicklichkeit und Konzentration gefragt, denn innerhalb 3 Minuten mussten möglichst viele Punkte bei Memory, Vier gewinnt und Mikado gesammelt werden.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wir hatten einen super Ferienbeginn und wünschen allen unseren Horties, welche uns leider dieses Jahr verlassen, alles Beste, viel Liebe und Gesundheit.

Das gleiche und vor allem Gesundheit an unsere Kinder mit Ihren Familien und all unseren Lesern.

Pfingstferien 2020

Liebe Leser,

wir trotzen den Corona Zeiten und haben fleißig unsere Außenanlagen umgestaltet.

page

Dank einer sehr großzügigen Pflanzenspende vom Gartencenter Seebauer in München konnten wir viele verschiedene Sträucher, Blumen und Gemüsesorten pflanzen.

Wir danken der Fa. Seebauer herzlichst für diese Unterstützung.

page2

Aber auch zum Ausruhen und Chillen blieb zum Glück genug Zeit 😉

 

Weiterhin hoffen wir, dass alle Daheimgebliebenen gut durch diese Zeit kommen.

Euer Waldhort

Wir sind wieder da!

Liebe Leser,

 

Puh… So ein Shutdown und eine waldhortfreie Zeit zerrt schon ganz schön an den Nerven. Vor allem, weil wir unsere Kids, die Eltern und den Wald nicht hatten. Der hat extrem gefehlt.

Aber jetzt geht es scheibchenweise Berg auf. Wir wünschen uns sehr, dass es auch so bleiben kann.

Wir sind froh, dass wir wieder öffnen konnten.

Wir berichten weiter aus der Zeit mit Masken, Abstand und trotzdem Spaß und Spiel für die Kids.

Euer Waldhort – Team

Frohe Ostern

Liebe Leser, liebe Eltern,

als Waldhort – Team wünschen wir Euch für morgen und übermorgen ein schönes Osterfest. Dieser Wunsch ist natürlich damit verbunden, dass das Osterfest in einem sehr kleinen Kreis stattfinden wird.

Irgendwie ist es sehr schwierig, in solchen Tagen die richtigen Worte zu finden und die passenden Zeilen zu formulieren.

Jedenfalls fehlt ihr uns!!! Die Kids und die Eltern sind eben doch ein wichtiger Bestandteil unserer Zeit. Es ist eben nicht nur ein Job und eine Betreuungseinrichtung, sondern Lebenszeit mit den Kindern und den dazu passenden Eltern und einem Ort der Gemeinschaft.

Wir wünschen euch tolle Ostertage. Jeder Wunsch nach Ruhe, Stressfreiheit und Harmonie ist zur Zeit unser Liebster, weil wir wissen, dass sich fast alle Familien (wenn nicht sogar alle) danach sehnen, nachdem sie sich schon vier Wochen in Quarantäne befinden.

Zeit für sich selbst haben… Das ist unser ganz spezielles Osterei, was wir euch senden wollen und wünschen.

Liebe und österliche Grüße an Euch

 

Euer Waldhort – Team

kreative Solidarität

Liebe Blog – Leser,

unser Prof. Dr. Müller, alias Müller’sches Schönwetter, alias Fritz hat in der schwierigen Coronazeit eine Rally entwickelt.

Trotz der Coronalage haben unsere Waldhort – Kids nix an Kreativität und Solidarität eingebüsst. Ein Waldhortkind hat für unsere Waldhortgemeinschaft eine Foto – Rätselrally entwickelt. So möchte er die Kinder an die frische Luft lotsen und ihnen eine Möglichkeit gegen aufkommende Langeweile geben. Vorausgesetzt natürlich, dem Standpunkt – KEINE Coronaparty im Wald zu veranstalten. Wir möchten streng darauf hinweisen, dass diese Rally keine Anleitung für Hotspot’s im Wald ist.

Es ist möglich, dass die Rally von Familien gemacht werden kann, wenn Mann und Frau mit gesundem Menschenverstand die Abstandsregeln und die Ausgangsbeschränkungen umsetzt.

Fritz_Fotosafari-Schnitzeljagd

Mit virenfreien und gesunden Grüßen

 

Euer Waldhort – Team inklusive Prof. Dr. Müller

PS: Danke an die Assistenz von Prof. Dr. Müller samt Kamera…

Waldhort bis 19.04.2020 geschlossen

Liebe Eltern, Leser und Waldhortinteressierte,

 

leider müssen wir in Anbetracht der monetanen Lage unsere Einrichtung auf Ministeranordnung schließen.

Die Schließung gilt bis 19.04.2020!

Wir werden per Mailkontakt den Kommunikationskanal zum Team und der Leitung aufrecht erhalten. outback@awo-kvmucl.de

Natürliche und virenfreie Grüße und bleiben Sie gesund

Ihr Waldhort – Team

 

10.02.2020 GESCHLOSSEN

Liebe Eltern,

 

am 10.02.2020 bleibt der Waldhort geschlossen. Der Weg in den Waldhort (Ottostraße und Friedrich-Hofmann-Straße) und  das Areal des Waldhortes sind mit der morgigen Sturmwarnung zu gefährlich zu betreten.

Es wird auch keine Notbetreuung geben!!!

Laut DWD (deutscher Wetterdienst) ist von Lebensgefahr auszugehen.

https://www.merkur.de/bayern/wetter-bayern-sturmtief-sabine-kyrill-orkan-berufsverkehr-deutsche-bahn-wetterdienst-unwetter-13528143.html

Bitte informiert euch mit Hilfe einer Nachrichtenkette!!!

 

Beste Grüße

Euer Waldhort-Team

Schneemann im Januar

Ein Eintrag von unserer Bloggerin Pauline 😉

Trotz wenigem Schnee haben wir es geschafft einen Schneemann mit einem Bart zu bauen.

Er soll den eingefrorenen Nikolaus darstellen. Unser Hund Kenai soll sein Begleiter sein. Wie kam es zum eingefrorenen Nikolaus?

IMG_20200120_152847920_HDREine kleine Geschichte:

Der Nikolaus und sein Begleiter Kenai wollen die Socken von den Kindern des Waldhorts füllen. Sie halten auf der Wiese an. Nikolaus:“Kenai du füllst bitte mal die Socken. Aber bitte nicht naschen!“ Der Begleiter geht brav ins Haus. Sobald er drinnen ist, überlegt der Hund: Wenn ich nur einen Apfel nasche, dann merkt es bestimmt keiner. Nach dem ersten Apfel überlegt er noch ein mal das geht so weiter bis alle Äpfel weg sind. Der Begleiter hat dafür so lange gebraucht, dass der wartende Nikolaus draußen festgefroren ist. Und da steht er heut noch, bewacht von Kenai, der ihn vor vielen Gefahren beschützt bis er im Frühling wieder schmilzt.

(Das kann aber noch ein bisschen länger dauern.)

Bis dahin machen wir uns schöne WARME Gedanken und genießen das bisschen Schnee.